Bericht: Schneeschuh- wandern im Rofangebirge

TSV Wandergruppe vor dem Gschöllkopf (2039m) im Rofangebirge

Schneeschuhwanderungen im Rofangebirge

Vom 28.12.23 bis zum 1.1.24 verbrachten 16 Mitglieder der TSV Ginsheim Wanderabteilung einige erlebnisreiche Tage im Rofangebirge in Tirol. Unter der fachkundigen Leitung von Petra und Karsten, zwei ausgebildeten Bergführern, erkundeten sie die winterliche Landschaft mit Schneeschuhen und Lawinenausrüstung. Dabei standen sowohl sportliche Herausforderungen als auch gesellige Momente auf dem Programm.

Die Anreise erfolgte am 28.12. frühmorgens mit dem TSV-Bus und PKWs von Ginsheim nach Maurach am Achensee, wo die Gruppe gegen Mittag an der Talstation der Rofanseilbahn ankam. Nach einer kurzen Fahrt mit der Seilbahn bezogen sie ihre Zimmer auf der Erfurter Hütte, die auf 1834 m Höhe liegt und einen herrlichen Blick auf den See bietet. Am Nachmittag gab es eine Einführung in den Umgang mit den LVS-Geräten und den Sonden, die für die Sicherheit bei Lawinengefahr unerlässlich sind.

Am nächsten Tag startete die erste Schneeschuhtour bei kühlem Wetter und strahlendem Sonnenschein. Das Ziel war die Seekarlspitze, mit 2261 m der höchste Gipfel des Rofangebirges. Die Gruppe bewältigte den Aufstieg in knapp drei Stunden und wurde mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Nach einer kurzen Rast ging es wieder hinunter zur Erfurter Hütte, wo die Wanderer noch die letzten Sonnenstrahlen auf der Terrasse der Mauritz Almhütte genossen.

Am 30.12. wagte sich die Gruppe an eine weitere Schneeschuhtour, diesmal zur Rofanspitze, die mit 2259 m nur wenig niedriger ist als die Seekarlspitze. Allerdings erwies sich das Gelände als schwieriger und die Schneeverhältnisse als ungünstiger, so dass die Gruppe in Absprache mit den Bergführern beschloss, den Gipfel nicht zu erreichen und umzukehren. Trotzdem war es eine schöne Tour, die allen Spaß machte.

An Silvester standen keine großen Touren mehr an, sondern jeder konnte nach Lust und Laune den Tag gestalten. Einige gingen noch ein bisschen Skifahren, andere machten kleinere Spaziergänge oder entspannten sich in unterschiedlichen Hütten. Am Abend wurde gemeinsam gefeiert und auf das neue Jahr angestoßen.

Am Neujahrstag hieß es dann Abschied nehmen von der Erfurter Hütte, die nicht nur mit ihrer Lage, sondern auch mit ihrer Küche überzeugte. Die Hütte ist seit mehreren Jahren mit dem Gault & Millau-Gütesiegel ausgezeichnet und verwöhnte die Gäste mit regionalen Spezialitäten und hausgemachten Kuchen. Nach einer letzten Seilbahnfahrt ging es zurück nach Ginsheim, wo alle wohlbehalten ankamen.

Bildunterschrift: TSV Wandergruppe vor dem Gschöllkopf (2039m) im Rofangebirge

Text und Bild: Norbert Stork

Terminkalender

13
März
2024
17
März
2024
10
April
2024
14
April
2024
21
April
2024
08
Mai
2024


Kalender anzeigen

Unsere Partner

  • Volksbank Mainspitze eG
  • Georg Gustav Huff
  • Optik Rauch
  • Tanzschule Hinterthür
  • Camping Vöpel